Im Zuge unserer musikalischen Entdeckungsreise werfen wir unser Auge heute mal nach Istanbul und sagen Sesam Öffne dich. Was sich hier offenbar ist mit Open Sesame vol. I und II ein Album von einem Künstler, der akustisch gesehen als waschechter Amerikaner durchgehen könnte und hierbei nicht nur durch musikalische Qualität und fantastisches Songwriting auf sich aufmerksam macht, sondern auch instrumental und stimmlich so einige Qualitäten zu bieten hat: Barista.

Mit seinen beiden Alben Open Sesame (Vol I Her Dress) Open Sesame (Vol II. Press Rewind) etwas erschaffen hat, welches sich stilistisch zwischen Indie Pop und Indie Rock bewegt und hierbei die breite Masse anspricht, ohne dabei seine Seele zu verlieren. Schon der Opener Haze zeigt das Talent dieses Künstlers direkt auf und ist vielversprechend, wobei der Name Programm ist: Open Sesame ist ein Album, welches man sich gut und gerne am Stück anhören kann und dabei häufig den Repeat Button drückt, ohne es schlussendlich über zu haben. Ob nun mit männlicher Stimme, oder mit weiblichen Vocals, wie zum Beispiel auf dem zweiten Titel Start Die Songs sind inhaltlich aussagekräftig und kompositorisch verdammt gut! Orgelsounds zieren die Arrangements, Pianoklänge sorgen für einen Klang und die bluesige Leadgitarre setzt dem Ganzen dann noch das gewisse etwas auf. So Sei das Statement mit gutem Gewissen gegeben, dass Barista unter Einbeziehung einiger interessanter Featuregäste ein interessantes Album erschaffen hat, welches durch absolut geiles Songwriting und musikalisch hohen Anspruch zwischen Rock und Pop lebt. Barista liefert musikalisch erfrischendes Material, kombiniert mit Songtexten, die unter die Haut gehen und für schiere Gänsehaut sorgen. Wenn nicht schon zuvor, dann spätestens mit Sweet passiert das. Begleitet von einer musikalisch soliden Grundierung, ist es der Sänger, welcher hier für pure Gänsehaut sorgt und den Zuhörer sprachlos zurücklässt. 

Fazit 10 von 10: Fantastisches Album eines genialen Musikers und Komponisten. Freunde des nicht zu soften und nicht zu harten Rock würden etwas verpassen, wenn sie hier nicht reinhören würden.

Mehr zu Barista im Netz:

Barista bei Facebook:
https://www.facebook.com/Baristamusic

Barista bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/barista/941989080

Barista bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/0xhbQugDe8eTfmvSROYjDg

Reviews