Bobby Royale gehören zu den heißesten und authentischsten Hip Hop Formationen, welche die letzten Jahre hervorgebracht haben. Angeführt von Frontmann und Rapper Nisse Ahlsen ist diese Formation nun schon seit 2019 aktive- und in Schweden gegründete Formation unterwegs. Ihre Texte sind in einem internationalen Standart natürlich auf englisch gehalten. Zum ersten mal mit der Single Million Dollar Man überzeugt, zeigen Bobby Royale, dass sie eine Hip Hop Formation sind, die man einfach als True bezeichnen kann! Nicht nur das Frontmann Nisse sein Handwerk mehr als gut beherrscht und als Frontmann der Band ein ultimatives Sprachrohr darstellt, sondern auch der Rest der Band spielt authentischen Hip Hop und das mit echten Instrumenten. Schon mit der Single Million Dollar Man überzeugte die fünfköpfige Formation und legte kurz darauf noch Royale With Cheese nach. Das sie auch als Live-Formation taugen, stellten Bobby Royale mit der Veröffentlichung von Live At Staarsound unter Beweis! Einem Album, welches die Band in authentischer Live Atmosphäre präsentierte. Nun melden sie sich mit ihrem neuen Longplayer Street Level zurück, wobei die Band einige prominente Featuregäste für dieses Projekt gewinnen konnte.

Im Feature mit Magnus Löfström kündigen Bobby Royale The Return an.  Was einem direkt beim Anlaufen auffällt, ist der erneut fantastische Sound, welchen Bobby Royale zum Besten gibt. Einfach nur fantastisch kommt der Track rüber, der in seinem Grundgerüst aus einer gemäßigten Drumspur und einem sehr aufwändigen Bassriffing besteht und direkt mit dem Instrumental zeigt, wie richtig guter Hip Hop funktioniert. Klänge eines leidenschaftlichen Saxofons zieren das Arrangement des Songs und zeigt direkt auf, das Bobby Royale nicht nur fantastische Songwriter- oder Komponisten sind, sondern auch atemberaubend geile Musiker sind. Einen drauf setzt dann noch der Sprechgesang von Frontmann Nisse, der erneut einfach absolut Meisterhaft seine Parts spittet und überzeugt. Im Chorus hört man eine Performance von Magnus Löfström welche das Ganze abrundet. Mit diesem Song der in jeglicher Hinsicht direkt zündet und ein Volltreffer ist, überzeugen Bobby Royale direkt. Das Feuer entfacht dann weiter mit Tag Team Flow welcher ein Duett von Leader Nisse und dem Rapper Rico Warn zeigt und beide liefern auch hier einen fantastische Nummer ab. Angetrieben von souveränen Bassläufen und einer diesmal etwas minimaoistischeren Klangästhetik, gewohnt handgemacht und authentisch. Hierbei werden die beiden Rapper eher von den Bassläufen und den zügigen Drums getragen und die Bläser kommen nur kurz aber effektiv zum Einsatz. Im zügigen Tempo und gekonnter Lässigkeit, überzeugen Bobby Royale gekonnt weiter. Sowohl Nisse Ahlsen als auch Rico Warn brennen für ihre Tätigkeit und sind fantastische Rapper.

Im mittleren Tempo geht es dann mit The Monument weiter, bei welchem die Band erneut das gewohnte Programm abfährt und dabei kompositorisch einfach fantastisch aus den Boxen kommt mit dem konstant musikalisch hohem Anspruch. Hierbei ist Nisse Ahlsn wieder das alleinig amtierende Sprachrohr, welcher hier erneut zeigt, dass er lyrisch und vor allem stimmlich so einiges zu bieten hat. Der Mann bringt fantastische Inhalte, wenngleich er mir auch seine Einkaufsliste vorrappen könnte, ich würde ihm gebannt zuhören. Doch auch die musikalische Darbietung und das Spiel der Instrumente ist es, welches Bobby Royale zu etwas besonderem macht. Dies beweist diese Starke Formation auch auf dem nächsten Track Three Towns welche diesmal im Feature mit Red-E ObnoXluz entstanden ist. Im gemäßigten Tempo gehalten, ist auch hier die Musik zwischen eingängiger Souveränität und absolut herausragendem Können, wobei die Melodiefolgen, welche von Drums im gemäßigten Tempo angetrieben werden. Erneut zeigen Bobby Royale ihre Hochwertigkeit hinsichtlich der Komposition und stellen den zweifelsfreien Beweis parat, dass sie musikalische Profis und absolute Talente sind. Wer es nun nochmal hören möchte, kann es jetzt nochmal erfahren: Frontmann NISSE ist ein fantastischer Rapper, welcher den dem Perfektionismus nahegehendem Song sein gekonntes Sprachrohr verpasst und hierbei ist es völlig unerheblich, ob es sich nun um einen Track mit ihm alleine am Mikrofon handelt, oder ob er das ganze zusammen mit einem Featuregast rockt. The Revolution Is Televised ist dann der nächste Song, welcher aus aufwändigen Melodieführungen besteht und mit einem fantastischen Sound besteht. Erneut legt der Frontmann eine fantastische Show ab und zeigt sich lyrisch erneut von einer fantastischen Seite und überzeugt mit einer Perfektion.

Mit Souligen Gesängen eröffnet dann Rich Mans World und diese Vocals werden von Prop Dylan präsentiert, wobei dieser sich ein fantastisches Duett mit Frontmann Nisse Ahlsen liefert, der sich Raptechnisch mit Prop Dylan abwechselt und hierbei in einem nennen wir es mal Chicago Sound erneut eine absolut fantastische Version des handgemachten, rustikalen Hip Hop raus. Schöne Melodieführungen werden von Drum und Bass ordentlich angetrieben und von Orgelklängen beflügelt: Erneut haben Bobby Royale einfach alles rasiert. Im Feature mit Ladybug ist dann der nächste Volltreffer den Bobby Royale und ihr talentierter Featuregast hier landen. Im mittleren Tempo gehalten, spielt die Band hier einen Track der direkt Catched und ein fantastischer Song des traditionellen und handgemachten Hip Hop. Auf dem ganzen Album Street Level sind nur Killer und wirklich kein einziger Killer vertreten. Melodieführungen? TOP!, Raps? TOP!, Inhalte TOP! Viele Hip Hop Formationen haben ihre musikalische Leidenschaft durch Sequenzen und Sampler ersetzt, doch Bobby Royale sind handgemacht, authentisch und original und orientieren sich eher am traditionellen Hip Hop mit einem modernen Twist. Selbst der kurze Commercial Break ist ein fantastisches Stück, welches nur 37 Sekunden andauert, aber mit seinem Klangcharakter und dem Inhalt, welchen Nisse Ahlsen hier präsentiert einfach perfekt ist. Saxophonklänge und Klavierspiel eröffnen den nächsten Burner Crowd Get Up einer erneuten Sternstunde des authentischen Hip Hop, welcher mit seinem Sound überzeugt. Hierbei ist einfach alles gelungen. Der nächste Song God & Kings wird angetrieben von Drumbeats, die leicht klingen wie elektronische Sampels und ist im Feature mit TABS einfach ein gelungener Song, der ordentlich packt und den Zuhörer mitzieht. Raptechnisch auf einem hohen Niveau, sind die instrumentalen Komponenten des Songs erneut State of the art mit einem leidenschaftlichen Saophonsolo zum Ende. Zum grande Finale  Real Reality, zum Abschluss im Feature mit Mc Habit schließt das Album dann ebenfalls auf gelungene Art ab und überzeugt abermals mit handgemachtem Hip Hop und fantastischen Inhalten.

Fazit 10 von 10: Wenn es um guten Hip Hop geht, handgemacht und ehrlich sollte man von vornherein auf Bobby Royale verweisen, deren neuer Longplayer Street Level einfach gelungen ist

Mehr zu Bobby Royale im Netz:

Bobby Royale bei Facebook:
https://www.facebook.com/BobbyRoyaleOfficial/

Bobby Royale bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/bobby-royale/1465170006

Bobby Royale bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/3hii9ELYDOQ76uq0hGQEz2

 

Z Hip-Hop Special