Der schweizer Produzent Ivan Herb as known as Dj Chart gehört zu den herausragenden Musikern und Produzenten dieser Zeit. Mit mehreren Chartveröffentlichungen, welche der ambitionierte Künstler nun schon abräumen konnte, ist sein Pseudonym auch nicht nur mehr als gerechtfertigt, sondern im Angesicht seines Könnens, absolut Programm! Man sagt immer, dass verschiedene in ein Musikprojekt involvierte Parteien, diesem Musikprojekt- beziehungsweiße Song seine ganz individuelle Note gibt. Ob Dies das Anliegen von DJ Chart ist? Sicherlich ist der Mann, welcher auch schon in diversen Fernsehformaten zu sehen war und mit mehreren Releases die Hitparaden rockte, im Alleingang ein Meister auf seinem Gebiet und ebend von einer stilistischen Vielfalt geprägt, mit welcher er akustische Gemälde zeichnet, jedoch war er in der Vergangenheit durchaus mit anderen Künstlern im Studio – So zuletzt mit Boba und Princess Larissa für die Single Kein Ziel Zu Weit, oder hat mit dem Projekt Back To The Future 80’s den Spirit und das Feeling des legendären Jahrzehntes in die Neuzeit geholt.

Diesmal mit Pappie Khay, liefert DJ Chart die  Clubtaugliche Nummer There’s Something In The Music, die mit einem inspirierenden Composing der Synthesizer und der für DJ Chart typischen, hohen Qualität überzeugt. Durch einem tanzbaren Rhythmus tragend, handelt es sich bei There’s Something In The Music um eine Dance Pop Nummer, die mit stark Groove- und Rhythmusbetont ist und vor allem durch eine nicht zu überladene Klangästhetik geprägt wird, bei welcher der fantastische Gesang von Pappie Khay perfekt getragen wird. Im mittleren Tempo gehalten, sind die pluckenden Basslines das tragende Element des Songs, die im Lead durch trancige Leadsynthesizer gestützt werden und somit einen echten Ohrwurm präsentieren. Leichte Variationen im Sound, die ein wenig Retro aus den Boxen kommen zieren das Arrangement von There’s Something In The Music und bilden somit die Grundbasis für den markanten und durchdringlichen Gesang von Pappie Khay.

Und dieser Gesang hat es In sich! Zunächst in Begleitung mit den Trumpet-Synths in der Einleitung getragen, kommt das Ganze im mehrstimmigen Jargon und versetzt den Konsumenten direkt in Staunen. Der Dance Sound, welcher von basslastiger Natur geprägt ist, trägt den Gesang perfekt zum Publikum und hat stets einen dancefloor-tauglichen Spirit, der im Danceclub perfekt funktionieren würde. Doch dieser ist ja leider aus verständlichen Gründen gegenwärtig nicht besuchbar, dies macht jedoch nichts: Denn There’s Something In The Music funktioniert auch prächtig auf der heimischen Anlage, oder mobil unterwegs oder im Auto und macht das jeweilige Setup zu einer Dance Machine. There’s Something in the Music hat Hitpotenzial durch und durch und dafür steht DJ Chart mit seinem Namen!

Doch auch der ambitionierte Künstler Pappie Khay, der mit vollem Namen Pappie Khay Carmine hört und auch unter seinem Pseudonym El-Carmine One bekannt ist, hat es in sich und veredelt die musikalische Ambition von Ivan Herb aka. Dj Chart perfekt. Es ist nicht verwunderlich, dass Poppie Khay neben seiner Tätigkeit als Sänger, auch als Vocal-Coach arbeitet, schließlich hat er das nötige Talent und eine fantastische Stimme! Doch auch als Komponist ist Pappie Khay bekannt! Darüberhinaus ist Pappie Khay als Modedesigner tätig.

Fazit 10 von 10: Mit Something In The Music beweist Dj Chart einmal mehr, dass er ein begnadeter Produzent und Musiker ist, der mit seiner Diversität einfach nur für Begeisterung sorgt.

Mehr zu DJ Chart im Netz:

DJ Chart – Die offizielle Webseite:
https://www.dj-chart.ch/

Dj Chart bei Youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCb40Aa4BAPsZUf14hCV0-zg

DJ Chart bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/dj-chart/672688991

DJ Chart bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/0jkZAZkAD2pmn4i9Zlt2az

DJ Chart bei Deezer anhören:
https://www.deezer.com/artist/2964971

Reviews

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.