Mit ihrem neuen Minialbum lässt die irische Sängerin Harlean Palfrey ein musikalisches Produkt der künstlerischen Glanzleistung auf die Musiklandschaft zu. Sowohl in englischer, als auch in deutscher Sprache gehalten, ist Twists Of L ein absoluter Ausdruck musikalischer Leidenschaft, lyrischer Fähigkeit und musikalischer Ausgereiftheit. Als Daniela Krause geboren, genoss die Künstlerin, welche ihre musikalischen Schritte in diversen Chören begann eine professionelle Gesangsausbildung, die sie von einem Opernsänger erhielt. Zu ihren Einflüssen zählen die Künstler Lana Del Rey, Evanescence, oder auch The Pretty Reckless, deren musikalische DNA sich durch Harlean Palfrey’s ersten extended Player Twists Of L. zieht. Nachdem sie 2020 mit ihrer Kiss ep auf offene Ohren gestoßen ist und sowohl Fans als auch Medien in der Independentszene überzeugen konnte, legt die Sängerin und Songwriterin nun nach und veröffentlicht mit Twists Of L. die erwartete Fortsetzung. 

Remember Runaway ist der Opener des musikalischen neuen Outputs von Harlean Palfrey, die in ihrem Sound direkt eine Rockpartitur mit elektronischen Klängen verbindet und schon in den ersten Minuten beweist, dass sie hier ein Team zusammengestellt hat, die man einfach als Könner bezeichnen muss. Nicht zu aufdringlich und ihrer schönen und eindringlichen Stimme genug Luft nach oben lassend, ist das Instrumental von Remember Runaway ein akustisches Gedicht, dass sich nicht nur durch ein höchst ansprechendes Sounddesign auszeichnet, sondern auch mit einer Fülle an Elementen und kompositorischer Lässigkeit und Finesse überzeugen kann. Harlean Palfrey spielt hier mit dem Sound des alternativen Rock, der nicht zu nahe am Mainstream ist, aber dennoch massentauglich aus den Boxen kommt. Wenn man das Sounddesign in Betracht zieht, was Harlean Palfrey auf ihrem Twists Of L. Album kreierte, zum klingen gebracht von einer melodisch einwandfreien Leistung, so handelt es sich bei Twists Of L. um ein Album, welches Gefühle ausdrückt und anregt und den Hörer in einen impressionsbehafteten Klangkosmos entführt. Mit einer liebevollen Pianoästhetik leitet Dark Ideology ein, welcher eine bittersüße Thematik verfolgt. In Begleitung mit Klaviertonfolgen und Streicherflächen, kommt der schöne und kraftvolle Gesang von Harlean Palfrey perfekt zur Geltung und wird auf epische Natur getragen. Harley Palfrey singt hierbei einen schönen und emotionalen Song, der Gänsehaut verursacht und auch im Hörraum in seiner Gesamtheit ungeschönt und ohne Glanz sich aufbaut und alles in einen emotionalen Zauber verpackt. So schafft die Sängerin es mit der Kälte und der Ignoranz mancher Zeitgenossen abzurechnen und macht dies auch noch auf eine so gekonnte Art, dass sich der Song im Gehör des Musikfans einbrennt. Ein Echter Ohrwurm eben, der Emotionen und Leidenschaft miteinander kombiniert. 

Songwriterisch und gesanglich hat Harley Palfrey es ebenso drauf, wie auch kompositorisch. Die Frau ist Profi und man merkt ihr die musikalische Leidenschaft von den ersten bis zu den letzten Takten an. Egal ob nun als emotional geladene Ballade, oder auch als deutschsprachiger Rock wie zum Beispiel Schattenträume, einem Song, der direkt ohne Umschweife direkt im zügigen Tempo angetrieben und mit einem gestandenen musikalischen Fundament besticht. Verzerrte Rockgitarren zieren das Arrangement, welches von smoothen und druckvollen Bässen gestützt wird. Auch hier kommt die Sängerin souverän und fantastisch rüber. Der Inhalt des Textes, ist höchst optimistisch gehalten und steht im Kontrast zum vorherigen Song. Pianoklänge zieren die Breaks des Songs und bilden eine Art liebevolles I-Tüpfelchen. Mit leichtigkeit scheint es Harley Palfrey zu gelingen, ihre Songs an das Publikum zu transportieren und wer musikalisch ist, wird sich von ihr sofort in ihren Bann ziehen lassen. Divers und Vielseitig ist die musikalische Kunst von Harley Palfrey, welche den nächsten Titel Faith Is Base mit elektronischen Klängen und einem liebevollen Klavierspiel einleitet. Hierbei zeigt diese Powerfrau sich erneut von der kompositorisch anspruchsvollen Seite und lässt ihr Stimmorgan in voller Pracht erstrahlen. Es ist schwierig sich nicht von der irisch-deutschen Sängerin mitreißen zu lassen, ihre Musik sorgt dafür, dass man alles um sich herum vergisst. Mind Buzz kommt mit einem 3/4 Beat aus den Boxen und wirkt dabei fast schon Classy, ob dies nun am Sound des Songs liegt, oder an dem Gesang? Harley Palfrey wirkt hier wie eine Diva, die erneut ihre geniale Stimme auf die beste Weise zum Ausdruck bringt.

Mal rockig und optimistisch, mal ruhig und zeitgleich bedenklich, aber stets mit einem musikalisch hohen Anspruch ist Twists Of L von Harlean Palfrey. Erneut mit epischer Klavierästhetik einleitend, ist das Stück Quatervois, dass sich thematisch mit dem Phänomen der Trennungsangst auseinandersetzt. Streicherfanfaren begleiten das liebevolle Arrangement dieses liebevollen, bittersüßen Songs, der nach seinen ersten Momenten mit einem elektronischen Drumbeat begleitet wird und ebenso episch fetzt, wie die anderen Songs. Harlean Palfrey ist ein Naturtalent, welche ihre Songs in einer liebevollen Weise zum Ausdruck bringt. Auch wenn sich manche Ähneln, ist kein Song eine Wiederholung des bereits gehörten, das ganze Album kann durchgehört werden, ohne an seinem Zauber etwas einzubüsen. Die deutschsprachige Ballade Meine Sieben ist ebenfalls von einer wunderschönen Natur geprägt, bei der Harlean Palfrey’s Gesang von nichts anderem, außer dem fantastisch komponierten-, beziehungsweise gespielten Piano begleitet wird und man so die stimmliche Qualität dieser eingefleischten Musikerin überdeutlich in ihrer puristischen Form wahrnimmt. Zum krönenden Abschluss, gibt es dann noch die bittersüße modern Pop-Sinfonie Your Air, welche klassische Instrumentierung mit modernen Elektropop-Sounds kombiniert. Konstant auf hohem, anspruchsvollen Level, lässt Harlean Palfrey ihr rundum gelungenes Minialbum Twists Of L. ausklingen.

Fazit 10 von 10: Freunde der handgemachten und anspruchsvollen Musik, sollten- nein DÜRFEN diese Frau unter keinen Umständen an sich vorbeiziehen lassen.

Mehr zu Harlean Palfrey im Netz:

Harlean Palfrey bei Facebook:
https://facebook.com/harleanpalfrey

Harlean Palfrey bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/harlean-palfrey/1512619559

Harlean Palfrey bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/7Lx61Py7aerNjb84OQp9iu

Reviews Women In Rock