Im Dezember erwartet den Fan der deutschsprachigen Hip Hop & Rap Kunst mit Endgame ein kompromissloses Rap-Album, das buchstäblich kein Blatt vor den Mund nimmt. Ehrlich, gerade, Kompromisslos und schlichtweg Direkt, lässt der deutsche Rapper Hasspredigaz auf seinem Debüt ENDGAME die Fetzen fliegen und gibt eine musikalische Abrechnung mit der Welt zum Besten. Eigens von Hasspredigaz komponiert, getextet und produziert, setzt ENDGAME auf eine gewisse Direktheit und stellt dabei, ohne Namen zu nennen, eine Abrechnung mit Heuchlern, Lügnern und Betrügern ab. Schon der Eingangs eingebettete Song Labyrinth zeigt die musikalische Essenz von Hasspredigaz, welcher an seinem Debüt ENDGAME wohl sehr lange gearbeitet hat auf:

Druckvolle MPC Beats treffen auf eine große Bandbreite am den verschiedensten Klängen hinsichtlich des Synthesizers und des Basses, welche alleine das gekonnte Instrumental schon Spannend machen. Hasspredigaz zeigt hierbei nicht nur den guten Riecher für ein ausgewogenes und interessantes, breitgefächertes Sounddesign, sondern lässt auch seine und den Flow seines Sprachgesangs perfekt von dem dargebotenen Instrumental beflügeln. Thematisch liefert Hasspredigaz auf dem 4/4 getakteten Mid-Tempo Track Labyrinth zum einen alles andere als plakative Kost und liefert einen Track, der aus dem Leben schreibt. Wenn er auch, wie Eingangs erwähnt, kein Blatt vor den Mund nimmt und durchaus – ganz im Stile des Street- /bzw. Gangsterrap mit Schimpfwörtern der Marke „Parental Advisory“ nicht gegeizt wird, liefert der österreichische Rapper keine lyrische Grüze, sondern das Gegenteil ist der Fall: Tiefgründigkeit und die Behandlung von Themen, welche aus dem Leben und der rauen Wirklichkeit erzählen, werden von Hasspredigaz auf den Punkt gebracht.

Eine Abrechnung mit Heuchlern und falschen Freunden stellt beispielsweise der Song Asche Wird Zu Staub, der ebenfalls mit einem leicht melancholisch stimmenden Beat aufwartet. Hasspredigaz ist aber entgegen seines Namens alles andere als ein Hassprediger, er spricht die Wahrheit über falsche Freunde aus und bringt auch hier eine Messange rüber, mit der sich viele leicht identifizieren können. Beflügelt von Streichersynthesizern und Vocal Synths lässt der österreichische Rapper auch hier wieder ein Musikstück von der Leine, welches sein songwriterisches Talent und die Ambition beim gekonnten, G’scheiten Beatproducing aufzeigt. Hasspredigaz hat fast das Zeug zum Sprachrohr einer ganzen Generation jugendlicher, welche in der heutigen Welt aus Verrat und Oberflächlichkeit der Mitmenschen, die keine Loyalität mehr kennen klar kommen müssen.

Schall und Rauch oder auch Asche oder Staub ist hier nichts, der druckvolle und gut produzierte Sound von Hasspredigaz bläst diesen Staub eher aus den Boxen. Freunde der deutschsprachigen Hip Hop Kunst, können sich gut und gerne auf den Dezember freuen, wenn Endgame das Licht der Welt erblickt

 

News Z Hip-Hop Special