Der indiependent-Rocker und Popper Liam Moore meldet sich mit der Ankündigung seines neuen Full-Lenght Albums Visions Of A Perfect Life zurück. Das in genau einer Woche, am 28. August verfügbare Album wurde im Juli bereits mit der Single Auskopplung von Cosmic Moon angeteasert und steht schon bald bereit in den Musikportalen bereit um von Fans des anspruchsvollen Songwritings, sowie des antständigen Indie-Rock bzw. Indie-Pop entdeckt und erlebt zu werden. 2010 mit seinem Solodebüt die Indieszene überrascht, hatte Liam Moore in den vergangenen Jahren sich als Songwriter für Chor- und Kammermusik zu komponieren. Auch wenn er hierbei für externe Musiker gearbeitetet hat, so ist sein kommendes Album Visions Of A Perfect Life ist in dieser Zeit nebenbei entstanden und wird nun nach einem langen Reifungsprozess der Öffentlichkeit präsentiert.

Mit dem oben eingebetteten Clip zu Cosmic Moon lieferte der ambitionierte Musiker, Sänger und Songwriter bereits einen künstlerisch anspruchsvollen Appetizer, der zunächst im Intro eine leicht psychedelisch sanfte und dann umschwenkende energische RockstStimmung aufzeigte und mit eingängigen Melodieen sowie einem Facettenreichtum an Klangimpressionen, die sich aus fantastischen Synthesizer Melodien und Gitarren sowie Bassriffs bemerkbar machten, hat Liam Moore eine Single auf den Markt geprügelt, die zum einen Retro und zum anderen Psychedelisch, aber dennoch modern und frisch aus den Boxen kam. Diesen Kurs aus ambitioniertem Songwriting und einem diversen Ideenreichtum, behält Liam Moore auf Visions Of A Perfect Life auch konstant bei. Das von akustischen Rhythmusgitarren gezierten Horseshoe, dessen Produktion charmant nach low budget klingt, versprüht Seele und ein qualitativ hochwertiger Garant für packendes Songwriting. Auch das rustikale Finis schließt sich dem gekonnten Songwriting des Liam Moore perfekt an und das mit blasinstrumenten versetze Lift sorgen dafür, dass der Indie Musiker nicht nur gut im Songwriting ist, sondern seine Songs auch individuell gestaltet, sodass sie zwar einen einzelnen Bogen zieren, aber dennoch divers tönen. Das nachdenkliche Cottonworld dass zum einen Gitarrenpop mit liebevollen Pianoleads und Bässen kombiniert, oder auch Apologia das mit einer flüssigen Gitarrenarp einleited und im Sinne des Folk mit liebevollen Streicherensembles aufwertet, sind da auch keine Ausnahme. Liam Moore ist wahnsinnig! Er hat aber genug Talent um sich dies zu erlauben, denn nicht nur das sein kommendes Album Visions Of A Perfect Life sich durch qualitativ hochwertiges Songwriting auszeichnet, nein! Mit viel Gefühl und Liebe zum Detail wurden die Songs ausgearbeitet!

Fazit 10 von 10: Freunde des gepflegten, handgemachten Gitarrensound, können sich auf den kommenden Freitag freuen und sollten Visions Of A Perfect Life unbedingt mal ausprobieren!

Mehr zu Liam Moore im Netz:

Liam Moore – die offizielle Webseite:
https://www.liammusicmoore.com/

Liam Moore bei Facebook:
https://www.facebook.com/liammusicmoore

Liam Moore bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/liam-moore/330159627

Liam Moore bei Spotify anhören:
https://www.open.spotify.com/artist/5CpDk0WHLt26pWqMlXzB4D

Liam Moore bei Deezer anhören:
https://www.deezer.com/artist/6395406

 

Reviews