Mit Truth Or Dare liefert der us-amerikanische Rocker Johnny O’Neil ein klassisches Hard Rock Album, dass in seinem Sound den großen des Genres in nichts Nachsteht. Schon ein paar Jahre auf dem Buckel, hat Johnny O’Neil im Alter von vierzehn Jahren mit dem Spiel der Gitarre begonnen und seine Kunst in einigen Projekte ausgelebt. Nun steht mit Truth Or Dare sein Solodebüt in den Startlöchern, welches mit ganzen neun Songs aus der Hard Rock Schmiede daherkommt und nicht nur etwas für die Generation 60 aufwärts ist. Fantastisches Songwriting und ein bombastischer Sound, sowie die leidenschaftliche Verschmelzung mit den Instrumenten, wird auf diesem Opus dargeboten, welches direkt ein Zeugnis für das musikalische Talent des Johnny darstellt: So ist der Mann nicht nur am Mikrofon und an der Gitarre zu hören, sondern auch am Bass, die er selbsständig komponiert hat. Lediglich die Drums von dem Schlagzeuger Joachim Becker geprügelt worden.

Hauptaugenmerk ist der Opener Truth und Dare, welcher direkt klingt, als wäre die Zeit in den 70ern irgendwo stehen geblieben. Dies ist jedoch nicht negativ gemeint, im Gegenteil! Johnny O’Neil spielt einen Heavy Rocker nieder, der im mittleren Tempo gehalten wurde und sich durch eine fantastische Instrumentenführung auszeichnet. Johnny O‘ Neil erweißt sich hierbei als fantastischer Multiinstrumentalist, der einfach nur den puren Rock lebt. Mit einem bombenfesten Fundament aus Rhythmusgitarre, Bass und Schlagzeug im Backup, wird sein Gesang, der einfach nur nach diesen glorreichen Groups der 70er klingt, perfekt getragen und auch in dieser Disziplin schafft Johnny O‘ Neil es, dass einem die Spucke wegbleibt und man am liebsten Abrocken möchte. Ein gewisser Spirit der früheren Led Zeppelin ist hierbei wahrzunehmen. Mit lässigen Gitarrensolos legt der Rocker dann noch eins drauf und lässt jedliche negative Kritik im Keim ersticken.

Fazit 10 von 10: Zeitlos und dennoch frisch ist die Musik von Johnny O‘ Neil nicht nur Freunde des gutgemachten Retro-Hard Rock sollten in diese zeitlose Produktion unbedingt reinhören!

Mehr zu Johnny O‘ Neil im Netz:

Johnny O’Neil – Die offizielle Webseite:
https://www.johnnyoneil.com/

Johnny O’Neil bei Facebook:
https://www.facebook.com/JohnnyONeilOfficial

Johnny O’Neil bei Bandcamp:
https://johnnyoneil.bandcamp.com/releases

Reviews