Manchmal fühlt man sich in seiner Haut alles andere als wohl und möchte am liebsten permanent etwas ändern ein Gefühl der Unruhe stellt sich ein und auch der Verzweiflung wegen, könnte ein Mensch manchmal verrückt werden. Schwermütig und depressiv fühlt sich die Beschreibung eines solchen Gemütszustands in Fade Away (Shave My Head), der neuen Single (inklusive Clip) der us-amerikanischen Durchstartet Love Ghost an. Die Band um Frontmann Finnegan Bell war nun schon öfters mit ihrem Facettenreichen Mix aus Indie bzw. Alternative Rock und einigen elektronischen Stilexperimenten bei uns zu Gast und zeigt mit Fade Away (Shave My Head) erneut, was für musikalische Alles-Könner sie sind. So handelt es sich diesmal um einen kompromisslosen und rauen Grunge Song, bei dem die Kurt Cobain DNA voll und Ganz ihren Einzug hielt. Doch Love Ghost sind hier nicht einfach eine Kopie der Grunge Legende aus Seattle, sie sind ein Original und in ihrem Gesamtkonzept eher als Unikat anzusehen. Mehrere Singleveröffentlichungen zieren nun schon die Diskografie der Band und stets zeigen Love Ghost, von Veröffentlichung zu Veröffentlich, dass sie für eine Überraschung gut sind. 



Direkt nach dem ersten Hören von Fade Away (Shave My Head) setzt sich der Song in deinem Gedächtnis ab und das liegt vorrangig am eingängigen und fesselnden Refrain, der eine Frage stellt, die so ziemlich jeder einmal gestellt hatte. Lyrisch zu Beginn direkt schockierend und die innerliche Verzweiflung eines Menschen beschreibend, eröffnen Love Ghost ihre neue Nummer mit einer unversehrten Gitarre und spielen im Verlauf des Songs eine gemäßigte Version des Grunge nieder. Mit geradlinigen Drumgrooves, die um die 90 bis 100 Beats Per Minute auf der Geschwindigkeitsskala messen, ist hier die Partitur die Bassgitarre es, welche eine zentrale Rolle innerhalb des Arrangements darstellt. Spielerische Tightness trifft auf Fingerfertigkeit und wird von der für Love Ghost gewohnt hohen Qualität begleitet. Während man sich den fantastischen, von Taylor Lamb inszenierten Musikclip dazu reinzieht, der getreu dem Motto: Weniger ist Mehr in Schwarz Weiß gehalten wurde und die Stimmung von Fade Away (Shave My Head) perfekt eingefangen hat. Ist der Verse von Fade Away (Shave My Head) bereits ein Aufmerksamkeitsfang, gehen Love Ghost spätestens mit der Hookline und dem Refrain auf’s Ganze und zelebrieren hier die Wiedergeburt des Grunge in melodischer Form und zwar so, dass sie die ganze Aufmerksamkeit des Konsumenten regelrecht einfordern und auch bekommen. Kein Wunder, denn Fade Away (Shave My Head) ist ein Ohrwurm und bietet ein Alternative Rock Erlebnis, dass man sich durchaus mehrmals anhören kann, ohne das sich dabei Ermüdungserscheinungen breit machen.

Fazit 8 von 10: Love Ghost lassen den Grunge neu aufblühen. Freunde des Genres liegen hier Goldrichtig!

Reviews Videos