Wir leben eindeutig und komplizierten Zeiten. Gerade durch die Covid-19 Pandemie und auch die Möglichkeiten einen Partner zu finden, sind gegenwärtig weltweit sehr beschränkt. Doch diese Pandemie kann auch ein Neuanfang sein. So wurde während der Pandemie im vergangenen Jahr von Gitarrist Ronny Minuche und Sänger, sowie Songtexter Vincenzo Carubia zusammen mit dem Drummer Jason Booth die Rockband Lunarcode ins Leben gerufen. Ihr Sound ist eine Synthese aus frischer Rockmusik, während jedoch auch Elemente der Nostalgie, oder auch Zeitlosigkeit des Classic Rock im Sound von Lunarcode verwoben sind. Classic Rock meets Modern Pop, so könnte man beim anhören des neusten Outputs Heartbreak beschreiben. Die Zeiten des Online Dating können sehr kompliziert und verwirrend sein. Manchmal denken wir, dass wir nicht genug für den Menschen unserer Begierde tun und manchmal bekommen wir den Eindruck, dass wir es zu wild treiben. Manchmal fragt man sich auch ob es ein Happy End gibt und man bekommt starke Zweifel. Wir denken dass jemand unseren Herzschmerz einfach weglieben kann und das dies die Lösung- bzw. die Heilung für unser gebrochenes Herz ist. Manchmal kommen wir dabei zum Ergebnis, dass nur der oder diejenige uns Retten kann, der oder die überhaupt unser Herz gebrochen hat.

Musikalisch eröffnet der Song schon interessant und enthält eine Einleitung einer mit Hall unterlegten, leicht angezerrten Gitarrenriffstruktur, die sich Simpel äußert und irgendwie stark dem Indie Rock zuzuschreiben ist. Als dann die anderen Elemente kurze Zeit daraufhin einsetzen, legen Lunarcode mächtig lose und wirbeln ordentlich Staub auf. Angespornt von einem komplexen und Breaklastigen Drumming zu Beginn, treibt der Drummer den Bassisten, sowie Rhythmusgitarristen an im zügigeren Tempo alles zu geben und somit zeigen Lunarcode auf dem ganzen Material, dass sie zum einen fähige Musiker sind, die ein melodisches akustisches Spektakel von sich geben. Im Gesamten muss man Lunarcode durchaus zugestehen, dass sie ihr Handwerk beherrschen und mit ihren Instrumenten zu verschmelzen zu scheinen, denn ordentlich Melodie ist schon dargeboten. Auch die Leadgitarre mit ihren wahnsinns-Solos überzeugt und somit ist der zügige und frische Alternative rock Sound von Lunarcode auf Hearbreak energisch und stark. Sänger Vincenzo ist hierbei auch ein echter Haupttreffer, welcher dem ohnehin schon lebendigen, frischen Rock von Lunarcode mit seiner hellen und kraftvollen Stimme, das perfekte Sprachrohr bietet.

Fazit 8 von 10: Druckvoller Rocker mit classic Rock Elementen, der sich jedoch stark im modernen und melodischen Alternative Rock bewegt.

Mehr zu Lunarcode im Netz:

Lunarcode – Die offizielle Webseite:
https://www.lunarcodemusic.com/

Lunarcode bei Facebook:
https://www.facebook.com/lunarcodemusic

Lunarcode bei Apple Music anhören:
http://itunes.apple.com/album/id1559423813

Allgemein