Wer auf brutales Geklöppel am Schlagzeug, harte Riffs, melodiöse Gitarrensolos und gescreamte Vocals steht, ist hier genau richtig! Schon der erste Track beginnt mit einem “mitten in die Fresse“-Blastbeat und einem 2-stimmigen Tremolo-Gitarrenriff. Das ist Musik nach meinem Geschmack!

Aber hier wird nicht nur brutal gehämmert. Durch das Album ziehen sich immer wieder ruhige Passagen, die meiner Meinung nach wirklich gut und nahtlos eingebaut wurden. Sie verschaffen dem Ganzen ein bisschen Abwechslung und Atmosphäre. Während dem Hören, erinnert mich der Stil ein bisschen an Dimmu Borgir und Opeth. Doch das ist noch nicht alles. Das Themen-Album beeinhaltet eine wirklich geile Story, die man auf der Internetseite der Band nachlesen kann. www.maahlas.com

Mein Fazit: 10 von 10 Punkten. Ein super Album hinsichtlich Musik und technischem Können. 11 Tracks die knallen! Der Sound ist klar und gut gemischt. Bei manchen Bands, die Blastbeats einbauen, sind meist die Drums zu laut oder zu leise, was beim Hören sehr stören kann. Nicht so bei dieser Scheibe. Man kann alles klar und deutlich vernehmen und man wird nicht von unnötigem Zeugs abgelenkt…

Official Website
Facebook

Review von Mike – mike@she-wolf.eu

Reviews

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.