Manche Menschen scheinen regelrecht für die kreative Kunstform geboren zu sein. So befassen sie sich-, oder besser gesagt so sind sie in der produktiven Kreativität gleich in verschiedenen Bereichen tätig und scheinen nur so vor Ideen zu strotzen. So verhält es sich auch bei der am 13. Februar 1987 in Mexico geborene Jazmin Yvette Gonzalez Luna – as known as MINA+LUNA. Nicht nur als Musikerin und Songwriterin ist die Künstlerin aktiv, sondern auch als Film Regisseurin, Art-Direktor, Romanschriftstellerin und Drehbuchautorin. Ein wahres Multitalent. Wie bei vielen Musikern, entwickelte MINA+LUNA eine große Liebe zur Musik in einem jungen Alter und über die Jahre hinweg, kristallisierte sich heraus, dass sie eine grenzenlose künstlerische Unnachgiebigkeit besitzt, die groß ist.

Ihr Style wird als Strange und einzigartig bezeichnet und hat dabei einen leicht einzigartigen Charakter, den man zumindest nicht so häufig findet. Als Filmliebhaberin fand die Künstlerin immer die Musik in den Filmen spannend und aufregend, dies half ihr dabei ihre eigene Musik und Filme zu erschaffen. Ihr Musikstil ist hierbei sehr exzentrisch und divers und erstreckt sich zwischen Bossa Nova, Alternative, Vintage Sound, hierbei zählt sie zu den vielseitigsten Künstlern, welche man in der heutigen Medienlandschaft finden wird. MINA+LUNA ist die pure Kunst, hierbei spielt es keine Rolle, ob es nun Musik, Film, Kunst, Mode oder die Schriftstellerei ist. Ihre ersten musikalischen Schritte unternahm die mexikanische Künstlerin, als sie studierte und auf ihrer Schule mit der Musik weiter in Berührung gekommen ist. Hierbei hat sie verschiedene Gesangskurse besucht wobei auch Instrumente miteinbezogen wurden und so hat sie in ihrer Schulzeit viel Zeit damit verbracht, zu üben und ihre musikalische Identität zu entwickeln. Später sollte sie im Kirchenchor eintreten und einfach nur singen, ihre musikalische Leidenschaft zu Singen genießen, was als eine Verschmelzung aus Melancholie und Emotionalität bezeichnet werden könnte.

Wenn man dies mit ihren Songtexten, welche den Zuhörer in eine Parallelwelt entführen kombiniert, kommt dabei eine Spannende Fusion aus Traurigkeit, Konflikten, Einsamkeit und der Magie des unverständlichen und abstrakten Ideen. So ist es nicht verwunderlich, dass es schwierig erscheint einen spezifischen Stil von Mina Luna’s Musik und Filmen finden, da sie es hast immer wieder die gleichen Dinge zu wiederholen. Hierbei überrascht sie eben mit ihren neuen Sounds und ihren vielseitigen Projekten auf’s neue, Da man sie so kein zweites mal von ihr gehört- und / oder gesehen hat. Mina Luna ist eine Künstlerin, die das volle Potenzial aus ihrer Vorstellungskraft und Kreativität ausschöpft. Sie selbst bezeichnet sich hierbei als Amateurkünstlerin.

Doch widmen wir uns nun ihrer neuen Single Mala Dama und was diese inhaltlich zu bieten hat. Was man da nämlich auf die Ohren bekommt, ist das Endprodukt einer ambitionierten Künstlerin, welche diesen Song mit Ethnoklängen einleitet und dabei direkt einen hohen künstlerischen Anspruch fährt. Percussive Drums leiten das Ganze groovy und rhythmisch ein und geben einen Song frei, der mit einem fließenden Arrangement besticht und hierbei durch ein lockeres Composing und ein interessantes Sounddesign überzeugt. Warme und satte Bässe bilden zusammen mit den Drums aus dem Bereich des Ethno-Genres eine interessante Grundstimmung, auf welche einige interessante Effekte, sowie ein super komponiertes Lead des Synthesizers aufgebaut werden. Stilistisch ist dieser Titel eine Mischung aus Ambient, Ethno und Chill-Out und lässt den Zuhörer zu etwas Ruhe kommen. Mina Luna zeigt sich hierbei in einem experimentellen Licht, das die Massen anspricht und zu einer fantastischen Klangodyssee. Hier wird Musik erschaffen, welche sich wunderbar zum meditieren eignet. Wer hier nicht auf den Playbutton drückt, verpasst etwas

Fazit 9 von 10: Interessantes leicht ambientlastiges Werk einer vielseitig begabten Künstlerin, der man alles andere als Amateurhaft bezeichnen kann.

Mehr zu Mina Luna im Netz:

Mina Luna bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/0aMZB5adLMr91MKRBX2jWc

Mina Luna bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/mina-luna/1565219304?

 

Experimental Music