Or Golan gehört nun mittlerweile schon zum Dauergast auf diesem Blog und zeichnete sich stets durch seine unangepasste Musik aus, die sich jeden Konventionen und Mainstreamarschkriechereien strikt widersetzt hat. So kamen wir das erste mal in Form mit der Single  I Am Greedy (zu Deutsch: Ich bin geizig) mit ihm in Berührung. Deren Erfolg innerhalb der Indie- und Undergroundszene unbestritten ist. Diverse Radiointerviews und mehr als zehntausend Streams konnte Or Golan mit seinem avantgardistischen Musikprojekt bereits verbuchen und nachdem wir uns mit der letzten Single Havagabond befasst haben, lässt dieser Künstler aus Israel nun seine neue Single Zarar zum Besten. Der Künstler welcher an der FMF Krankheit leidet und stottert lässt sich von seinen Einschränkungen nicht unterkriegen und zeigt was möglich ist und dies macht er auch mit Zarar erneut.

Mit einem atmosphärischen Soundflächen Arrangement empfängt Or Golan zu dem düsteren Instrumentaltitel Zarzar und wirkt dabei wie ein kleiner Vangelis mit beschränkten Mitteln. Ein wenig lässt diese Räumliche Atmosphäre dabei tatsächlich an Streifen wie Blade Runner und co Denken und Or Golan baut in dieser Komposition eine Klangästhetik auf, die zum einen futuristisch und zum anderen Düster, aber zugleich auch hektisch und irgendwie in einem gewissen Maße surreal aus den Boxen kommt. Der Mainstream angepasste Habitus ist nichts für Or Golan, er steht auf experimentierfreudige, avantgardistische Musik, die etwas versucht auszudrücken und hierbei auch ganz klar als Understatement verstanden werden könnte. Freunde der avantgardistischen, musikalischen Unangepasstheit, sollten hier mal reinhören.

Mehr zu Or Golan im Netz:

Or Golan bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/de/artist/or-golan/1517596455

Or Golan bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/4v0oSYqriABhC2vMuQGm4n

 

Experimental Music