Manche Projekte sind so Anti-Mainstream, dass sie einfach nur als absolute und ultimative Kunst bezeichnet werden können. So verhält es sich zum Beispiel mit dem mit dem israelischen Musiker Or Golan, welcher jüngst mit seinem höchst experimentellen-, akustischen Abenteuer I Am Greedy in diversen Radiosendungen auf der ganzen Welt für Aufsehen sorgte. Mit geradeeinmal 24 Jahren hat er die selbsthergestellten Multitausend Kopien nach eigenen Angaben an den Mann gebracht und mit seinem Titel I Am Greedy mehr als Zehntausend Streams, jeweils auf den verschiedenen Streamingdiensten überzeugen können. Diverse Radiointerviews begleiteten das Phänomen-, handeingehend mit  einer Performance auf dem Times Square auf dem brasilianischen VV8 Channel. Mit seinem Art-Projekt zeigt Or Golan was möglich ist, denn er leidet an der FMF Krankheit und stottert. Nun ist der Künstler aus Israel zurück und präsentiert im Vorchecking seine neuste Single Havagabond.

Diese eröffnet mit einem düsteren Ambientsound und empfängt den Hörer in eine sinistre Klangwelt, welche sich durch ein homogenes Sounddesign und eine fließende Komposition auszeichnet. Or Golan schafft es mit düsteren Synthesizersphären und Acid-mäßigen Attacksynthesizersounds eine interessante Räumlichkeit zu erschaffen, welche bei diesem leider kurzen Stück gänzlich ohne Schlaginstrumente aus einer Drummachine auskommt, sondern einen ähnlichen multidimensionalen Charakter haben, wie die frühen Produktionen von der Legende Kraftwerk. In düsteren Tonlagen gehalten, zeichnet sich Or Golan hier als Sounddesigner aus, der eine stark ambient- bis psychedelisch lästigen Elektrokomposition zum Besten gibt und womit er sich verglichen mit I Am Greedy auch noch um eine Menge steigert. Or Golan beweist, dass man mit nichts anderem als einem guten Gespür für das Sounddesign regelrecht richtige und amtliche Klangwelten erzeugen kann und dies hat er erneut mit seiner neuen-, kommenden Single Havagabondbewiesen

Fazit 10 von 10: Experimenteller Elektro mit ordentlicher Tiefgründigkeit! Hier sollte der Fan der experimentellen Kunstmusik einmal reinhören!

Mehr zu Or Golan im Netz:

Or Golan bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/de/artist/or-golan/1517596455

Or Golan bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/4v0oSYqriABhC2vMuQGm4n

Experimental Music

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.