Seit nunmehr 20 Jahren ist die Band Posh aus Italien nun schon unterwegs. Das Trio bestehend aus Sänger und Gitarrist Salvo Minella, Bass- und Synthman Federico Salemi und Schlagzeuger / Percussionist Alberto Minella bereitet gegenwärtig die für den Dezember 2021 geplante Veröffentlichung ihres neuen Albums Port Out Standart Home vor. Dieses Jahr zunächst im Februar mit der Single Running up that hill, einer Coverversionen des Kate Bush Hits eine Serie an Veröffentlichungen losgetreten, folgten mit den eigenen Songs Mr. Anyone, Time Has Come, Plan B und Open Arms vier Singleveröffentlichungen, welche auf das kommende Album Port Out Standart Home (Erscheint im Dezember 2021) vorbereitet haben.  Die Geschichte von Posh beginnt im Jahr 2001, als Salvo Minella, Federico Salemi und Alberto Minella die Band gegründet haben. Im Jahr 2007 haben Posh die EP Biancolilla veröffentlicht, mit der sie den Grundstein ihrer musikalischen Karriere festigten. Ein Auftritt bei dem renommierten MIDEM Festival (Marché Internatonal du Disque et de l’Editon Musicale),  festigte die Popularität von Posh, welche schließlich 2009 dann ihr Debütalbum La realtà celata delle cose veröffentlichte.

Nach diesen Releases wurde es etwas still um Posh, bis die Band aufgrund des Krisengeschüttelten Vorjahrs sich dazu entschieden, dass das Kapitel Posh noch nicht abgeschrieben ist. Wenn es etwas gutes an der Pandemie gibt, dann die vielen Kreativen Produkte und die Reunions, welche durch diesen Virus befeuert werden. Und ein Beweis dafür ist die neue Single Open Arms samt ihres dazugehörigen Musikvideos.

War ihre Musik früher in ihrer Muttersprache gehalten, sind Posh nun dazu übergegangen, sich einem Heterogeneren Publikum zu präsentieren, geben sich erstmals international und schreiben ihre Songs ausschließlich in englischer Sprache. Episch eröffnen Posh ihre neue Single Open Arms mit einem fantastischen, tiefangreifenden Sound, der sich im Alternative Rock und Indiepop bewegt. Posh überzeugen in den ersten Takten mit einem wunderschönen Sound aus epischen Keyboardparts und Drumsounds, bei welchem sich angetrieben von einem souveränen Spiel, das fernab des 0815 Habitus liebevolle und magische Synthesizerklänge mit fantastischem Sounddesign und Arrangement aus der Feder des Keyboardspielenden Bassisten Federico Salemi auszeichnet. In den Grundlagen bauen Posh schon ein episches Songmaterial auf, auf welches dann noch zusätzlich ein mystisch magisches Ensemble aus traumhaften Gitarrenklängen aufgebaut wird. Die Band liefert in ihrem instrumentalen Werken schon episches Material, welches einfach nur auf perfektionistischer Art ausgearbeitet wurde.

Im mittleren Tempo gehalten, ist Open Arms ein schöner Song, der sich im stilistischen Fahrtwasser des Indie Pop und Alternative Rock bewegt und wenn der gegenwärtige Lockdown, die damit verbundene Besch….eidene Situation etwas gutes hat, dann ist es die Formierung-, beziehungsweise Reformierung fantastischer Bands, wie Posh Beweisen. Auf instrumentaler Ebene bilden Posh eine Einheit, welche den Zuhörer in ihren Bann zieht und mit ihrer Musik direkt überzeugen. Doch wenn man nun noch auf die lyrischen Inhalte und vor allem auf die Leistung des singenden Gitarristen Salvo Minella, der nicht nur durch seine gut strukturierte Gitarrenpatitur überzeugt, sondern auch durch seine Gesangsleistung, die sein musikalisches Talent als ebenbürtig zu Schlagzeuger und Bassist / Keyboarder zeigt. Auch die Produktion von Open Arms lässt keine Wünsche offen und so wurde ein traumhaft schönes Werk vollendet, bei dem talentierte Musiker am Werk waren, die dafür sorgen, dass ihr neuer Song Open Arms im Gedächtnis hängen bleibt.

Fazit 10 von 10: Voll Punktzahl für einen epischen Song des Alternative Rock und Pop, der Lust auf mehr macht. Hier wird die Vorfreude auf das kommende Album gesteigert! – TOP

Mehr zu Posh im Netz:

Posh bei Facebook:
https://www.facebook.com/Poshband

Posh bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/posh/1553710810

Posh bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/4Gipfn4WVUVKTBYyKPQ3u3

Videos