BELPHEGOR melden sich mit einem neuen Werk zurück. “Conjuring the Dead” dauert gerade mal 36 Minuten, also ist man relativ schnell durch. Was mag das neue Album wohl bringen? Erwartungen habe ich keine besonderen, zumal die Band in den letzten Jahren nie in der Lage war, ihre eigenen grandiosen Alben wie Lucifer Inzestus oder Pestapokalypse noch zu überbieten.

Auffallend ist der eher aufgeräumte Mix, der gepaart mit den geradezu nervig dominanten Drums einfach überproduziert wirkt. Wo man früher die Gitarren wie eine Wand vermittelt bekam herrscht jetzt Ordnung und Klarheit. Leider keine Seltenheit, dass Gesang und Drums viel zu aufdringlich sind, da ist BELPHEGOR kein Einzelfall. Natürlich soll ein Blast auch hörbar sein, aber mit Bass und Snare so den Sound zu zerreißen ist schon hoffnungslos übertrieben.

Bis zum 4ten Song (von insgesamt 10) vermisse ich bis auf wenige Momente die herrlich epischen Melodien, die man von BELPHEGOR eigentlich kennt. Stattdessen werden einzelne nette Passagen geliefert, die man aber in den folgenden eher belanglos und uninspiriert wirkenden deathlastigen Phasen sofort wieder aus dem Kopf verliert. “Black Wingend Torment” als bislang überzeugendster Song der Platte bringt etwas Stimmung und auch Hoffnung auf, doch nach einem kurzen akustischen Zwischenspiel geht es wie gewohnt weiter. Mich erinnert einiges an neuere Behemoth, wenngleich BELPHEGOR zwar nicht minder schnell aber wesentlich inkonsistenter und langweiliger agiert.

Nun geht das Album langsam zu Ende, bis zum letzten Track war keine Offenbarung mehr dabei. Schade, aber eine Band dieser (ehemaligen) Größe muss man unweigerlich an sich selbst messen und da zieht “Conjuring the Dead” absolut den Kürzeren. “Black Winged Torment” bleibt mir als einziger Track des Albums deutlich positiv in Erinnerung, das ist für BELPEHGOReindeutig zu wenig.

Fazit: 4/10 Punkten für einen wirklich feinen Song und ein paar gute Ansätze von einer Band, die ansonsten bloß ein Schatten ihrer selbst geworden ist.

Reviews

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.