Richard Lynch aus den Vereinigten Staaten ist für einige wohl zurecht der neue King Of Country! Der Mann veröffentlichte bereits diesen Februar sein neues Langspielopus My Guitar Drips Country, welches Fans der handgemachten Gitarrenkunst und Liebhaber des grandiosen Songwritings unbedingt einmal gehört haben müssen! In der großen Tradition von Haggard, Streit Jackson, Jennings und weiteren Legenden, reiht sich Richard Lynch nahtlos ein und präsentiert mit seinem neuen Langspielalbum ein Meisterwerk des Songwriting und des Country. Seit nun über dreißig Jahren im Musikgeschäft tätig, ist dieser Mann sowas wie ein Veteran des Independentcountry und Indie-Folk, dessen Laufbahn mehrere Chartplatzierungen erreichen konnte, wobei er auch mit einigen legendären Künstlern seines Genres zusammenarbeiten durfte (beispielsweise der Grammy Gewinnerin Rhonda Vincent) und ist stolzes Mitglied der Ohio Country Music Hall Of Fame, sowie der Independent Country Music Hall Of Fame.

Doch kommen wir nun zu Richard Lynch aktuellem Album My Guitar Drips Country. Das zwölf Titel umfassende Album wurde von Richard persönlich geschrieben und komponiert und enthält einen Tribut an Doug Supernaw. Von dem ergreifenden ersten Titel Places I Never Been, welcher in Spoken Word Manier und mit einer fantastischen Instrumentalisierung eröffnet, welche das Kompositorische und musikalische Talent des Richard Lynch sofort für jeden Hörbar macht, bis hin zu dem fast schon Soft-Rock-lastigen Rodeo Town wird hier dem Country Fan ein fabelhaftes Album vorgelegt, welches lyrisch perfekt ist, musikalisch ausgefeilt und stimmlich stark ist. Neben der klassischen Partitur aus zielstrebigen Drums und ordentlichen Bass- und Gitarrenriffs, zieren die Songs auf My Guitar Drips Country vor allem Ohrwurmcharakter und musikalisches Können, sowie die stimmliche Leidenschaft eines Mannes, der sein Handwerk versteht. Rock ‚N‘ Rolllastig geht es dann mit dem zügigen Grandpappy weiter, einem Song, welcher wie gemacht ist für die Tanzfläche, oder für das Heizen über den Highway. Klavier und Orgelklänge sind in das Arrangement unterschwellig eingearbeitet, wobei erneut durch musikalische Kunst in Hochform gearbeitet wird und ein Solo der Gitarre dem Ganzen dann noch die Krone aufsetzt. Nach der leidenschaftlichen Ballade My Heart And Yours geht es dann mit Cathead Biscuits weiter, welcher typischen Country der Güte Klasse A verkörpert. Das modern rockige He’ll Make Everything Alright  ist in der verletzten Runde dann noch ein fantastischer Song, welcher das musikalische Können dieses Mannes erneut in Szene setzt. Selten kommt es vor, dass ein Album voll und ganz überzeugt, doch das ist hier der Fall

Fazit 10 von 10: Die Bezeichnung des King Of Country ist nicht übertrieben! Nicht nur Country Liebhaber, sondern auch Rock ‚N‘ Roller sollten hier mal reinhören!

Mehr zu Richard Lynch im Netz:

Richard Lynch bei Facebook:
https://www.facebook.com/RichardLynchBand

Richard Lynch bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/richard-lynch/1072263564

Richard Lynch bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/4Ft2PD3ZFfdWgcysP7RYnb

 

 

Reviews