Einmal eine Reise quer durch die Metalwelt und deren unterschiedlichen Subgenres gefällig? Ein Querschnitt, welcher quasi alle Facetten des Metal, einer mit einer Fülle an vielfältigen Subgenres besetzten Musikrichtung bietet das Musikprojekt Slaves To Fashion. Unter dem Nebenbanner The History of Heavy Metal ist dieses Bandprojekt eher als ganzheitliches Konzept zu verstehen, welches sich den unterschiedlichen Spielrichtungen und Stilarten des Metal verschrieben hat. Jeder Song widmet sich hierbei einer stilistischen Ausrichtung. Konzeptalben sind im Metal nichts ungewöhnliches, aber ganze Konzepte? oder Konzeptbands? Das kommt selten. Noch seltener wird es dann allerdings, wenn sich das Konzept der Glorifizierung des Metal an und für sich verschrieben hat. Hierbei laden Slaves To Fashion den Metalhead dazu ein, die unterschiedlichen Epochen und Stilelemente dieses facettenreichen Musikgenres zu erkunden und genau hierbei zeigt sich, dass die amtierenden Mitglieder, wahre Profimusiker sind, denen man ihre Liebe zu der Musikrichtung mit den harten Gitarren deutlich Anmerkt. Wie vor wenigen Wochen bereits in dem Artikel Slaves To Fashion – Außergewöhnliches Projekt zelebriert 50 Jahre Heavy Metal mit interessantem Konzept angemerkt, verstehen Slaves To Fashion es die Genres des Ur-Metal der Sabbath Ära, die NEW WAVE OF BRITISH HEAVY METAL und den Glam Metal perfekt in Szene zu setzen und haben in ihrem bisherigen musikalischen Schaffen, diesen Legendären Werken einen glaubwürdigen, nein schon atemberaubenden Tribut gezollt. In Das Projekt involviert, sind neben einer Handvoll talentierter Musiker, auch die Produzenten Flemming Rasmussen (Metallica), Tommy Hansen (Helloween) und Beau Hill (Ratt, Warrant, Winger), an Board. Doch nun, Hefte auf und Stifte Raus!

Nummer 4. Thrash Of The Titans

Wie der Name jedem halbwegs intelligenten Menschen schon suggerieren müsste, geht es bei dem neusten Werk von Slaves To Fashion um ein von Acts wie Anthrax, Metallica, Slayer und auch Venom geprägtes Genre. Dem Thrash Metal. Und auch in dieser Disziplin überzeugen Slaves To  Fashion prompt! Nicht nur den Sound der großen Thrash Heronen, haben die hier beteiligten Musiker perfekt eingefangen, sondern auch den Spirit. Angepeitscht von absolut flüssigen und wie aus einem Guss wirkenden Drums, blitzen von Fingerfertigkeit und Talent nur so strotzende Bass- und Gitarrenriffs auf. Thrash Of The Titans, welcher sich Zitatmäßig teilweise den Songs von den eben erwähnten Vertretern des Genres bedient, ohne dies in die Peinlichkeit ausufern zu lassen, kommt mit einem aufwändigen Arrangement um die Ecke, welches sich nicht nur durch Tempiwechsel, oder wahnsinnige Gitarrensolos aus der Hölle auszeichnet, sondern auch durch ein komplexes Songwriting und Composing überzeugen kann. Natürlich wird nicht permanent auf das Gaspedal gedrückt und so ändern Slaves To Fashion nach einem Schwindel erregenden, Headbangerzwingenden Geschwindigkeistrausch apruppt die Geschwindigkeit und geben unter Begleitung einer mit Hall und leichtem Chorus-Effekt bestückten Rhythmusgitarre, ein leidenschaftliches, mehrstimmiges und melodisches Gitarrensolo zum lauschen frei, bevor es wieder sauber Struktuiert im Mid-Tempo in die Tiefen Metaltöne geht, zu denen natürlich das Gitarrensolo weiterhin ausgebaut wurde und einfach nur nach feuriger Leidenschaft schreit. Ohne Vorwarnung gehen Slaves To Fashion wieder auf’s Gaspedal und präsentieren ein Thrash Metal Epos vom allerfeinsten. Nach dieser längeren Instrumentalfraktion, wird der ebenfalls nicht von minderer Qualität stammende Gesang zum besten gegeben, bevor die Band Thrash Of The Titans dann abschließt und auch hier den Hörer im Staunen zurücklässt. Es ist eine Sache, sein Instrument zu beherrschen und gute Songs zu schreiben. Aber tatsächlich die verschiedenen Genres Detailgetreu und Original zu interpretieren? Mit einer derart hohen Variation? 

Fazit 10 von 10: Bei Slaves To Fashion sind Talente am Werk, welche den Metal leben! Thrash Of The Titans ist ein akustisches Zeugnis dafür, welches dem Bandprojekt sofort zugesteht, auch den Thrash Metal drauf zu haben. Geiler Scheiß!

Slaves To Fashion im Weltnetz:

Slave To Fashion – Die offizielle Webseite:
https://www.slavestofashion.net/

Slave To Fashion bei Facebook:
https://www.facebook.com/slavestofashionband/

Slave To Fashion bei Apple music anhören:
https://music.apple.com/artist/slaves-to-fashion/339097618

Slaves To Fashion bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/32v5Cdl9tb2XeqCIfTS176

Slaves To Fashion bei Deezer anhören:
https://www.deezer.com/artist/1090037

Allgemein