Neben ihrem neuen extended Player Chimera und den beiden Singles Getting Close To It und Transcend melden sich die Indie Rocker von Sonic Alchemy mit neuem Material zurück! Fast zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres allseits gelobten elf-eitel umfassenden Albums Etheral (November 2020). Mit gleich drei release melden sich Transcend nun zurück und präsentierten diese zeitgleich mit einem Opening-Gig für die Band Marcy Playgrund, welche mehrfach mit Platinum ausgzeichnet wurden für den Song Sex And Candy. Hierbei spielten sie besagtes Konzert mit Marcy am 7. Mai 2022 in Parker

Ihre neuen Veröffentlichungen sind auf den gängigen Streamingdiensten wie Spotify, iTunes, Apple Music, Amazon Prime, oder auch Youtube Music zu finden und somit neben anderen Plattformen weltweit aufrufbar und erhältlich. Für ihre Songs bekannt, liefern Sonic Alchemy eine interessante-, stilistische  Mischung aus ordentlich druckvoll rockendem Alternative, Psychedelic, Shoegaze und auch Garage RockMit halbgarem Output geben sich Sonic Alchemy hierbei nicht zufrieden und gehen keine Kompromisse ein, wenn es darum geht nur das beste an Songs-, sowie deren Wirkung rauszuholen: Somit handelt es sich bei dem neuen Sonic Alchemy Material ausschließlich um Killer und keine Filler. Alles in allem kann man sagen, dass Sonic Alchemy fünf fantastische-, neue Songs auf die Szene loslassen, von denen ihr euch direkt hier ein Bild machen könnt.

Aus dem im US-Bundesstaat Colorado gelegenen Denver kommend, setzt sich das dynamische Trio Sonic Alchemy aus den Mitgliedern Steve Johnston (Lead-& Rhythmusgitarre, Gesang, Percussion, Bass und Songwriter), Steve Grebe (Rhythmus- und Leadgitarre) und last but not least aus Preston Stubbs (Drums) und wurde im Jahr 2014 gegründet. Für ihr kommendes ALBUM hat Gitarrist Steve Johnston einige talentierte Gastmusiker aus Colorado verpflichtet bei der Aufnahme der Songs zu partizipieren. 

So spielen Michael Mahan von Spectacle Bass und Greg Wilson von den Galiers Schlagzeug auf folgenden vier Songs: I Can’t Stay LongSo Many Of YouTranscend und Getting Close To It. Auf dem Song You Need A Kill For That spielt Preston Stubbs das Schlagzeug, Ryan Watts den Bass und Steve Grebe die Rhythmusgitarre. Steve Johnston, der Sänger und Songwriter von Sonic Alchemy begann mit dem Gitarrenspiel im Alter von elf wobei er von Formationen des klassischen Rock inspiriert wurde: The Velvet Underground, den Rolling StonesPink FloydLed Zeppelin, Bob DylanThe Beatles und sehr vielen mehr. Er ist darüberhinaus von einigen Alternative Rockbands schwer angetan. Zu diesen zählen: Brian Jonestown Massacre, Wooden Ships, The Dandy Warhols, Galaxie 500, Spacemen 3 und viele andere mehr.  Gegenwärtig arbeitet der Sonic Alchemy Mastermind Steve Johnston an der nächsten EP-, sowie an zwölf Songs für ein weiteres Full-Length Album welches schon bald das Licht der Welt erblicken wird.

Sonic Alchemy im Netz:

Sonic Alchemy – Die offizielle Webseite:
https://sonicalchemy.rocks

Sonic Alchemy bei Facebook:
https://www.facebook.com/SonicAlchemyBand

Sonic Alchemy bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/sonic-alchemy/1537831958

Sonic Alchemy bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/365dMNka1aUx8FXitNaIu8

Sonic Alchemy bei Deezer anhören:
https://www.deezer.com/artist/111764152

News