Für den US-Amerikanischen Künstler Benni Bau Bau gehen Kunst und Musik Hand in Hand. Seine musikalischen Darbietungen wirken wie ein akustisches Gemälde, ein Kunstwerk, welches mit viel Liebe zum Detail und einer Fülle an (Klang)Farben entstanden ist. Avant gardistisch, experimentell doch stets elektronisch kommt die musikalische Kunst des Sounddesigners und Komponisten, sowie Musikers Benni Bau Bau aus den Boxen und verweigert sich trotz ihres Facettenreichtums und der alles andere als belanglosen Kreation jedlichem Mainstream. Angefangen mit der Single Cyna legen wir heute unseren Fokus auf seine zweite Single Trees.

Benni Bau Bau an seinem Equipment

Mit mystisch bis verträumten Synthesizerflächen leitet Benni Bau Bau seine Single Trees ein, die zunächst ruhig und mit einem interessanten Sounddesign besticht. Synthesizerarrangements, die ansprechend aus den Boxen kommen, bringen den wenig später einsetzenden Gesang von Benni Bau Bau liebevoll und leicht in der Einleitung von Trees zum tragen, die fließend dem Arrangement des Verse weicht und mit einem TB808  Drumsound, sowie einem in den triolen betonenden Synthbass und äußerst interessanten Composings und Sounds im Leadsynthesizer besticht. Auch für klassische Instrumente wie eine Gitarre oder ein Keyboard ist bei dem gewaltigen Sound dieses epischen Titels gesorgt, der sich nicht nur durch ein ausgewogenes und abwechsleisungsreiches Sounddesign oder Arrangement auszeichnet, das fast schon progressiv aus den Boxen kommt, sondern das eine locker leichte und träumerische Räumlichkeit versprüht. Mit größter Sorgfalt gelingt es Benni Bau Bau einen Song zu bauen, der ein interessantes Konzept in seiner Ganzheit verfolgt und dieses auch gekonnt umsetzt. 

Ein weiteres Zeugnis für die avantgareske Ausrichtung der Musik von Benni Bau Bau ist das Stück R We There Yet, das elektronik mit Ethnoelementen Kombiniert und eine Spielzeit von gerademal einer Minute aufweißt. Mit einer echt fitgehenden Komposition und einem künstlerischen Sounddesign kommt dieser Track der irgendwie unfertig wirkt aus den Boxen und ist ein akustisches Gemälde der etwas anderen Art.

Fazit 8 von 10: Avante Garde trifft auf Elektronische Musik und gibt ein interessantes Konzept Frei! Electroheads sollten Benni Bau Bau einmal anhören!

Mehr zu Benni Bau Bau im Netz:

Benni Bau Bau – Die offizielle Webseite:
https://www.bennibaubau.com/

Benni Bau Bau bei instagram:
https://www.instagram.com/bennibaubau

Benni Bau Bau bei Soundcloud:
https://soundcloud.com/djbennybaubau

Benni Bau Bau auf Youtube:
https://www.youtube.com/channel/
UCqO5o5s2YyARQ22QtEi69Sg

Experimental Music