Der polnische Künstler Kuba Niewiandomski ist mit seinem neuen Album VOJAĜO am Start! Die Platte kommt nicht nur mit musikalisch hohem Anspruch daher, sondern einer interessant kurzen Spielzeit und neben dem Feature von Jacob Slous und Dan Gallagher, ist auch eine bereits auf She Wolf bekannte Persönlichkeit darauf im Feature vertreten: Agata Fugat, diese hat mit ihrem letzten Album Create A Legend bereits überzeugen können. Nun gibt es einen weiteren Stern am Himmel der ehrlichen, handgemachten Musik in der polnischen Independentszene. Kuba Niewiadomski, auch bekant unter seinem Namen  Jakub Niewiadomski der seit seinem vierten Lebensjahr mit der Musik eng verbandelt ist. Zunächst stellten sich in dem Leben des Komponisten und Musikern einige Hürden dar, so wollte Beispielsweise niemand ihm das Klavierspiel aufgrund seines Alters beibringen. Er war einigen Lehrern schlichtweg zu jung. Seine Sturrheit blieb jedoch und zahlte sich aus. Später studierte er Musik in der Frederic Chopin Musikschule in Cracow und spielte einige Konzerte. Nun ist sein neues Album fertig und es besticht mit kurzen Stücken, die allesamt kaum drei Minuten gehen, jedoch eine interessante akustische Reise darbieten, welche es sich lohnt gehört zu werden.

Alleine das zweiundfünfzig Sekunden lange Intro beweist bereits die musikalischen und kompositorischen Qualitäten dieses jungen Komponisten und Pianisten.Kuba Niewiandomski spielt ein jazziges Ensemble aus warmen und tragenden upright-bässen, perfektionierter Klavierkunst und wird dabei von Genretypischen Drums angetrieben. Hierbei beweißt der Musiker Fingerfertigkeit und Talent und legt dabei direkt ein atemberaubendes Intro nieder, dass direkt die Spannung auf sein Album aufkommen lässt. Diese Qualität wird während des gesamten Albums gehalten. Im eigentlichen Opener Joy und auch weiteren Titeln wie Sky,kommt der Gesang von einer alten bekannten zum Einsatz Agata Fugat, die hier den Songs mit ihrer Stimme einen gewissen Zauber aufsetzt: Zauber ist das stichwort: Der Sound auf KUBA NIEWIADOMSKI’s Album VOJAĜO hat Stil und Klasse! Die gut ausgearbeiteten Arrangements zwischen Jazz und Klassik leben nicht nur durch eine musikalisch Perfekte sturktur und eine zauberhafte Notenfolge, sondern bekommen durch das Können des Kuba Niewiadomski einen Glanz, der nicht nur die Rhythmusparts an seinem Tasteninstrument perfekt in Szene setzt, sondern der auch im Leadbereich seine Finger in Höchstgeschwindigkeit über die Tasten seines Instrumenten regelrecht fliegen lässt und hierbei beweißt, dass er ein absolut genialer Pianist und Komponist ist, der mit Talent, Leidenschaft und Herzblut bei der Sache ist. Auch das liebevolle Arrangement von beispielsweise A Song From Old Spain legt die Messlatte hoch. Der Gesang verleiht dem ohnehin schon fantastische Arrangements einen gewissen Zauber und jeder Jazz und (modern)-Klassik Fan wird mit diesem Werk seine helle Freude haben

Fazit 10 von 10: Interessantes Konzept zwischen Jazz und (modern-)Klassik, dass Freunde der anspruchsvollen und hangemachten Musik unter Garantie überzeugen wird.

Kuba Niewiadomski im Netz:

Kuba Niewiadomski bei Instagram:
https://www.instagram.com/niewiadomski.pianist/

Kuba Niewiadomski bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/album/3kflEc0TgajLPlfQQ7s525?si=0yQrgHeBRXCo03vHcIW-WA

Kuba Niewiadomski bei Tidal anhören:
https://tidal.com/album/159197668

 

 

Allgemein