Mister Slim Shady aka. EMINEM (Marshall Matters) hat es vorgemacht, auch weiße können das, was Legenden wie 2PACRUN DMC und Konsorten drauf haben. Ohne hier das Klischee des Rassismus loszutreten und diesen der Black Community vorzuwerfen, aber so war nunmal die Lage und wenn uns der Streifen 8 Mile, welcher die Geschichte von EMINEM uns eins gezeigt hat, dann das durchaus auch realer und guter Rap und weißen Acts kommen kann. Doch was hat das nun mit dem heutigen Act Sugar James zu tun? Ganz einfach! Er und die Legende Marshall Matters haben eins gemeinsam: Die Hautfarbe und ihr TALENT FÜR DAS RAPPEN auch wenn Sugar James nicht ganz an EMINEM ranreicht, so ist er auf dem besten Wege dahin und seine 2-Track Single The Main Thing ist dafür ein Zeugnis. Aus dem Süden Neuseelands kommend ist der auf Vokalismus und Beatproduktion spezialisierte Sugar James jemand, der einen ähnlichen Weg wie Slim Shady eingeschlagen hat und begann auf Battlerap Jams, wo man ihn erst belächelte, er doch jedoch seinen Status festigte und man ihn immer mehr ernstgenommen hat.

 

 

 

 

Und das sollte man auch, denn Sugar Jamess neue Single The Main Thing ist durchaus genießbar! Zunächst mit einem Beat einleitend, der zunächst so klingt, als würde Sugar James im Freien zu einem Beat Rappen, der aus dem Ghettoblaster kommt, wechselt das Ganze nahtlos um in einen satten Studiosound an dessen Anfang erstmal die MPC steht. Diese setzt im satten und druckvollen Sound, sowie im mittleren Tempo Akzente und bringt den Rest des Songs perfekt zum tragen. Zum tragen bringt der interessante Sound des Songs auch den durchaus vernünftigen Sprechgesang von Sugar James, der in Begleitung von Klängen eines elektronischen Pianos, Saxofonen und einer treibenden Bassline zum Publikum transportiert wird. Hinsichtlich des Sounddesigns, kommt The Main Thing perfekt rüber und nun geht es an das Eingemachte: Denn mit dem Rap und seiner Technik, sowie dem Inhalt, beweist Sugar James, dass er es drauf hat und bringt einen fantastischen Flow zu einer vernünftigen Stimme. Sugar James kommt hier lässig und mit gutem Flow rüber, wobei er einen durchaus interessanten Text zum Besten gibt. Hier wird eine Leistung dargeboten, welche dem ansprechenden Sounddesign durchaus gerecht wird. This Way kommt mit einem Sound daher, welcher im Vergleich mit Main Thing anders ist und hierbei die Diversität von Sugar James übertragen wird. Erneut steht im Fokus der flow-reiche und gekonnte Rap von Sugar James, der mit dieser B-Seite ebenfalls überzeugt und so manche Konkurrenz alt aussehen lässt.

Mehr zu Sugar James im Netz:

Sugar James bei Facebook:
https://www.facebook.com/theSugar Jamesjames

Sugar James bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/Sugar James-james/1534518242

Sugar James bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/4BUy2EMxVSWhlWFRoSdbDy

Z Hip-Hop Special

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.