Was ist denn das? Ein Albumcover im Comicstil gehalten mit dem Namen A Everyday Hero? Nicht nur der Comic Fan wird beim Anblick des Artworks der ersten Langspielplatte der us-amerikanischen Alternative- bzw. Pop-Punk Formation Vices Inc. neugierig, sondern auch der Musikfan. Wenn man sich das Layout der Scheibe das erste mal anschaut, so ist das ganze Werk ein Blickfang, der neugierig auf den musikalischen Inhalt macht. Im Jahr 2019 in Portland, Maine gegründet, besteht das Trio aus zwei männlichen Mitgliedern und einer weiblichen Sängerin, welche sich zusammengefunden haben und nun die Superhelden des Pop-Punk bzw. Alternative Rock verkörpern. von Southie Heights Records veröffentlicht, beinhaltet A Everyday Hero 16 akustische Heldentaten, denen wir uns in diesem Artikel etwas näher widmen wollen.

Stilistisch mit einer Mischung aus (Pop-) Punk, Alternative Rock und auch EMO, sind die Einflüsse der us-amerikanischen, jungen Rocker doch schon Divers angesiedelt, mit dem ersten von insgesamt sechzehn TIteln, geht bereits regelrecht der pop geschwängerte Punk ab! Nach einem mit mächtig attack unterlegten schwingenden Keyboardintro, dass von einem Weckerklingeln unterbrochen wird, leitet der Opener Let It Be The last Time ein. Was das heldenhafte Trio hier abliefert, bläst regelrecht den Staub aus den Boxen und euch die Ohren durch! Direkt zügig zur Sache kommend, haut die Band einen Punkrock Song aus den Boxen, der in typischer Punkmanier minimalistisch funktioniert und dennoch durch ein präzises Instrumentenfeeling verkörpert wird. Die energische Teenagestimme der Sängerin, wird somit von einer druckvollen musikalischen Leistung begleitet, bei der angetrieben von schweißtreibenden, schnellen Drums, energisch aus den Boxen poltert. Hier haben die Punkrocksuperhelden direkt zu Beginn eine Nummer abgeliefert, welche die müden geister aufweckt und bei der kein Bein stehen bleibt. Songwriterisch und gesanglich auf einem top-Niveau, sind Vices Inc. mehr als nur eine weitere Band des Sammelbeckens der Alternative Produktionen und liefern auf dem gesamten Album An Everyday Hero ein musikalisches Spektakel ab, wobei in den Musikern ein Feuer lodert, dass man einfach nur lieben kann. Weiter geht es direkt mit dem Titeltrack A Everyday Hero, dass nach dem Spokenword Intro: ,,Auf Große Macht, folgt große Verantwortung“ zunächst gemäßigt einleitet und den Gesang der Sängerin zunächst in den Fokus hebt, bis die Band dann loslegt und einen Geschwindigkeits-variablen Track aus der Hi-Fi Anlage schleudert, der mit einigen Breaks daherkommt und dabei aber nicht unruhig oder anstrengend wirkt, sondern eher nach der musikalischen Versiertheit, welche man bei diesem Projekt erwartet. Langweilige Fahrstuhlmusik ist das was Vices Inc. auf ihrem heldenhaften Debüt abliefern nicht, denn zügig legen sie los, auch wenn sie den Muskeln der tanzenden Partygäste mal mit etwas Mäßigung etwas Ruhe gönnen. Drummer, Gitarrist und Bassist begleiten die Rockröhre auf souveräne Art und erweißen sich zusammen als eingespieltes Team, welches nicht nur songwriterische Qualitäten vorweißen kann, sondern das auch kompositorisch weiß, wo es hinfassen muss. Einzelne Leadparts aus der Gitarre setzen dem Arrangement des Songs An Everyday Hero die Versiegelung auf und so rockt die Band mächtig drauf los. Mit einer Synthesizerpartitur wird der mächtig polternde Punkrock auf Going In But Not Giving Up zum Ausdruck gebracht. Diese sind hierbei aber nicht aufdringlich, sondern halten sich im Hintergrund und stützen eher das Arrangement aus zielstrebigen Bass- und Gitarren, welches erneut den harmonisch melodischen Gesang der Frontfrau zum Tragen bringt.

Acarde Love scheint dann zunächst mal etwas ganz anderes zu sein! Mit elektronischen Drumbeats, Synthbässen und Leadsynthesizern leitet der Song ein und man könnte fast meinen, es handele sich hierbei um ein Experiment, welches den ganzen Song ziert, doch dem ist nicht so. Auch hier liefern Vice Inc. erneut ihre geballte Rockpower, bevor sie aber zunächst elektronische Klänge in den Vordergrund stellen, welcher zunächst die stimmlich versierte Sängerin begleiten. Nach einem Videogame Effekt leitet dann ein gemäßigter Song zwischen Alternative Rock und Punk ein, der kurzerhand von elektronischen Soundeffekten erweitert wurde, die einen gewissen Bindestrich zwischen den einzelnen Elementen bildet. Der Gesang der Powerfrontfrau wird kurzerhand von einer männlichen Stimme im Wechsel ergänzt und instrumental, spielt das Superhero Trio Vice Inc. erneut ihr Programm aus gestandener Alternative manier und Punkrock Attitüde. Frisch, jung und Wild sind Vice Inc., die zwar nicht unbedingt die neuste Innovation des Genres darstellen, aber es dennoch um ein weiteres Album erweitern, dass alles andere als „Lahm“ oder ermüdend ist, sondern mit energiegeladenem Rock verseht. Doch auch für instrumentale Diversität stehen Vice Inc. So ist Don’t Say Good Bye ein Song, der mit poppiger Manier eröffnet und von treibenden Drums und soliden Bässen im Fundament begleitet wird, dabei jedoch von cleanen Gitarren und Piano- sowie Streicherensembles begleitet werden. Hierbei zeigen Vice Inc. dass ihre Musik durchaus mit einer Diversität und soundtechnischer Variation überzeugen kann. Im mittleren Tempo wird dann jedoch wieder das Alternative Rock Arrangement aus druckvollen Gitarren und Bass aufgezogen und ein Song aus den Boxen geschleudert, welcher ein wenig so wirkt, als behandele er das Thema der Trennungsangst. Auch hier versteht die Band es erneut Songs mit einem Ohrwurmcharakter zu erschaffen, der zudem mit einem liebevollen Klangkonzept überzeugt. Songs wie Catch Me If You Can, Far From Typical oder The Lessons To Regret sind ebenfalls gestandene Rocker, während epische und soundtechnisch ausgeklügelte Songs wie With You Again ins balladische übergehen.

Fazit 9 von 10: Vices Inc. erweitern die Diskografie der Alternative Rock Fans um eine weitere, wertvolle Scheibe! – Unbedingt anhören!

Vices Inc. im Netz:

Vices Inc. – Die offizielle Website:
https://vicesinc.com/

Vices Inc. bei Facebook:
https://www.facebook.com/VicesInc/

Vices Inc. bei Apple Music anhören:
https://music.apple.com/artist/vices-inc/1502536241

Vices Inc. bei Spotify anhören:
https://open.spotify.com/artist/1SURdzPcn0fO2kYnZ7jAAz

Vices Inc. bei Deezer anhören:
https://www.deezer.com/artist/81516712

Women In Rock